Aktive Gesundheitsförderung und Prävention

Mediziner sind sich einig, dass ein großer Teil unserer Volks- und Zivilisationskrankheiten durch alltäglichen Bewegungsmangel begründet sind. Deshalb sind Initiativen, bei denen sich Menschen bewegen und Spaß dabei haben, besonders gut für die Gesundheit. Ähnliches gilt für den Abbau von Stress und gesunde Ernährungsgewohnheiten. Deshalb erkennen Krankenkassen entsprechende Kurse von qualifizierten Anbietern als förderungswürdig an.

Präventionsangebote richten sich an Gesunde und an all jene Menschen, die künftig "gesünder" leben möchten; die Risikofaktoren wie zum Beispiel Bewegungsmangel, leichtem Übergewicht oder Befindlichkeitsstörungen wie Unruhe oder Nervosität entgegentreten möchten. Die Präventionsangebote ersetzen allerdings keine ärztliche oder therapeutische Behandlung.

Rufen Sie ihre Krankenkasse an, wenn Sie nicht genau wissen, ob und in welcher Höhe sich die Krankenkasse an einem Kurs beteiligt.

gesundheitskurse